Mit unserer modernen Sanierungsmethode, dem Inlinerverfahren, sanieren wir Ihre

defekte Kanalleitung, DN 30 bis DN 300 über mehrere Meter

kostengünstig und in der Regel sogar ganz ohne Aufgraben.

Nach Kamerabefahrung, Bestandsaufnahme und Reinigung Ihrer defekten Leitung, wird

ein harzgetränkter Schlauchliner in die Leitung inversiert.

 

Mit Hilfe von Heißdampf, UV Licht oder Kaltaushärtung wir der Inliner aufgestellt,

sodaß er sich an die Innenwand des defekten Rohres anlegt, und bildet nach

Aushärtung ein neues eigenständiges Rohr in der alten Leitung.

 

 

vor Sanierung

  

             nach Sanierung

 

 Wir verwenden geprüfte Produkte folgender Hersteller:

KOB     DIBt-Zulassung
(Zulassungsnummer: Z-42.3-362)
BODUS     DIBt - Zulassung
(Zulassungsnummer: Z-42.3-534)

BLUE-LIGHT   DiBt - Zulassung
(Zulassungsnummer:
Z-42.3-528)

                           
                                                                                

 

   
© 2017